Die Physiotherapie umfaßt mehrere Themenbereiche.....
Bei der Physiotherapie wird beispielsweise zum Erlernen physiologischer Bewegungsabläufe mit krankengymnastischen Übungen, beispielsweise bei Beschwerden im Rückenbereich oder Gelenkbeschwerden (z. B. in der Schulter oder im Knie), eine Mobilisation der betroffenen Stellen bewirkt und die Kräftigung sowie Koordination derselben gefördert.
Vor allem bei Implantaten (unter anderem bei Gelenkersatz oder Totalendoprothesen) ist dies ein Mittel um die Patienten wieder fit für den Alltag zu machen.
Die Krankengymnastik deckt auch durch Behandlungen beispielsweise nach Bobath und PNF (Proprioceptive-Neuromuskuläre-Faszilitation) die Beschwerdebilder im neurologischen Bereich ab.
Nach Schlaganfällen, Parkinson, Wachkoma, Multipler Sklerose und anderen Erkrankungen hilft die Krankengymnastik den Patienten wieder in sein gewohntes soziales Umfeld einzugliedern.
In der Geriatrie wird durch die Krankengymnastik die Pflegebedürftigkeit vermieden, bzw. herausgezögert. Bei Problemen des Herz- Kreislaufbereiches, wie Herzinfarkt oder Herzinsuffizienz, wird durch Puls- und blutdrucküberwachtes Trainieren die Ausdauer verbessert.
Bei Sportlern wird die Problematik von Beschwerden erkannt und ein Konzept über die Behandlung zur baldmöglichsten Genesung erarbeitet, damit die sportliche Tätigkeit wieder aufgenommen werden kann.
Zur Physiotherapie gehören auch folgende Bereiche.....
  • Medizinische Fitness unter Anleitung von zertifizierten Therapeuten an hochwertigen Geräten
  • Massagen um die Muskulatur von Verspannungen oder Laktat zu befreien und sie damit leistungsfähiger zu machen
  • Lymphdrainagen werden vor allem nach Operationen eingesetzt
  • Manuelle Therapie die zur Mobilisierung der Gelenke und Wirbelsäule eingesetzt wird setzt einen speziell ausgebildeten Therapeuten voraus
  • Physikalische Anwendungen, z. B. Elektrotherapie, Rotlicht- oder Kälteanwendungen (zur Durchblutungsverbesserung), Wärmepackungen und Schmerzreduktion
  • Schlingentisch / Extension dient der Schmerzreduktion durch Entlastung und Auseinanderziehen der entsprechenden Gelenke (z. B. der Wirbelgelenke)
  • Behandlungen nach PNF oder Bobath bei neurologischen Erkrankungen

Copyright © 2014. All Rights Reserved.